· 

Turmfalkenweibchen mit verletztem Bein

Das Bein stand sonderbar vom Körper ab. Es wirkte wie ausgerenkt oder fast ausgerissen. Diese Verletzung hinderte dieses Weibchen aber nicht daran trotzdem auf Beutejagd zu gehen. Immer wieder wurde der Ansitz angeflogen um von dort aus Beute auszuspähen oder um einfach nur auszuruhen. Verletzte Tiere in freier Wildbahn haben ein schweres Los und einstige Jäger werden nicht selten selber zur Beute . . .

 

 

Ich schaute diesem Turmfalkenweibchen noch eine ganze Weile zu, wie es trotz dieser schweren und sicherlich auch schmerzhaften Behinderung sehr geschickt vom Ansitz aus zum Flug abhob und ebenso geschickt wieder auf ihn landete. Im Flug und im Rüttelflug sah man dem Vogel seine Verletzung überhaupt nicht an. Mein Respekt und meine Achtung für solch eine harte Disziplin.

 

Kategorie-Übersicht        Alle Beiträge: Vogelbeobachtungen