21.06.2017

Eine weitere Schwanenfamilie am Schiffshebewerk

Eigentlich war ich an diesem sonnigen Tag im Juni auf Libellen Safari bei uns am Schiffshebewerk (SHW) unterwegs.

Ich war gerade in dem Bereich des Unterwassers (SHW) da tauchte auf einmal diese Schwanenmama auf.

Sie hatte zwei kleine Flauschis bei sich und sofort war meine Libellensafari vergessen ;-)

 

Mama Schwan fungierte als Fähre für lebendes Gut. Doch wo war denn Herr Vater Schwan?

 

 Aha, da isser ja! Vater Schwan kam aus der entgegen gesetzten Richtung und steuerte direkt auf mich zu.

Was für ein herrlicher Schwan ! Ich schätzte ihn im dritten bis vierten Brutjahr.

Herr Schwan hatte ein zügiges Tempo drauf, sicher erhoffte er sich, dass für ihn und seine kleine Familie ein paar Happen abfielen.

Ein kleiner Snack so zwischendurch ist immer gerne willkommen :-)

  

Mittlerweile hatte Papa Schwan das steinige Ufer erreicht, ebenso auch seine Gefährtin.

Erstmal zeigen wer hier der Boss ist . . .

 

. . . bevor man zu den Häppchen greift.

 Mama Schwan langte auch ordentlich zu, doch wo waren denn die Flauschis abgeblieben ?

 

Da sind sie ja :-)

 

Etwas später verließen die beiden kleinen Flauschis Mama's kuschelige Fähre um auch ein paar Häppchen zu ergattern.

 

Diese kleine Schwanenfamilie war wirklich eine tolle Überraschung. Sie hatte ihr Revier am Unterwasser des Schiffshebewerkes. Während "Oskar" zur gleichen Zeit am Oberwasser des SHWs mit seiner Familie lebt. Ober und Unterwasser liegen gar nicht so weit auseinander. Doch sehen können sich die beiden Schwanenfamilien nicht. Und das ist auch sehr gut so und vor allem sehr gesund für beide Familien ;-) Rivalitäten und Revierkämpfe wären bei Sichtkontakt vorprogrammiert. Zwischen Ober und Unterwasser liegen Wiese, Gemäuer und ein steiler Weg der vom Oberwasser runter zum Unterwasser führt.