Kiebitz (Vanellus vanellus)

 

Alle Angaben sind Durchschnittswerte

 

Größe: 30cm

Gewicht: ca. 300g
Flügelspannweite: 76cm

Bruthäufigkeit: 1 mal im Jahr

Brutzeit: April - Juli

Gelege: 2-4 Eier

 

Nahrung:

Insekten, Spinnen, Würmer und Schnecken


 

Männchen und Weibchen sehen im Gefieder gleich aus.

In der Balz und Brutzeit kann man das Männchen an den etwas längeren Haubenfedern erkennen.

Weibchen
Weibchen
Männchen
Männchen

 

Kiebitze in Balzstimmung

Ob Herr Kiebitz (rechts auf den Bildern) seine Auserwählte überzeugen kann ?

 

Kiebitze bauen ihre Nester am Boden und brüten wenn möglich in Kolonien.

Da wo ich wohne, halten sich zwar jedes Jahr erneut Kiebitze auf, doch von richtigen Kolonien kann leider keine Rede sein ;-)

Kiebitz beim Brüten
Kiebitz beim Brüten
Das Gelege
Das Gelege

Kiebitzküken können vom ersten Tag an schwimmen und sind sofort von Anfang an auf sich alleine gestellt.

Soll heißen: Sie werden zwar von ihren Eltern gut bewacht und behütet, aber nicht gefüttert. Ihre Nahrung müssen sie sich selbst suchen.

 

Flugbilder

Die ersten Kiebitze finden sich bei uns schon im Februar ein und bleiben den ganzen Sommer über da.

Sie fliegen nicht alle auf einmal fort. Ab August werden es so langsam immer weniger Kiebitze.

Spätestens Ende September sind alle Kiebitze fort.