Turmfalke (Falco tinnunculus)

 

 

Alle Angaben sind Durchschnittswerte

 

Größe: 36cm

Gewicht: ca. 300g
Flügelspannweite: 75cm

Bruthäufigkeit: 1 mal im Jahr

Brutzeit: April - Juli

Gelege: 4-7 Eier

 

Nahrung:

Feldmäuse/Wühlmäuse, kleine Vögel, Insekten und Würmer


 

Um seine Beute auszuspähen, steht der Turmfalke oft sekundenlang im Rüttelflug in der Luft. Das heißt, der Turmfalke steht an einem Punkt in der Luft und schlägt seine Flügel blitzschnell auf und nieder. Er "rüttelt". Diese schnellen Flügelschläge lassen sich von uns kaum wahrnehmen. Es sieht so aus, als hätten sich die Flügel des Falken in Rotoren verwandelt :-)

Turmfalken im Rüttelflug:

Der Turmfalke gehört zu den Bisstötern. Sobald er Beute entdeckt hat, stürzt er sich aus der Luft rasend schnell zu Boden, greift sein Opfer und tötet es sofort ganz gezielt mit einem kräftigen Biss in den Nacken. Das Beutetier ist auf der Stelle tot.

 

Turmfalke mit geschlagener Beute in den Fängen

 

Turmfalke beim Verzehr von Beute

Feldmäuse und oder Wühlmäuse stehen an erster Stelle auf dem Speiseplan des Turmfalken. Sie sind seine Hauptnahrung. Bei Mäuseknappheit zB. in der Winterzeit, stellt er allerdings auch kleinen Vogelarten (Singvögel) nach und oder nimmt auch notgedrungen mit Regenwürmern vorlieb.

 

Bestes Unterscheidungsmal zur Geschlechterbestimmung (Für mich jedenfalls)

Beim ausgewachsenen Männchen sind die seitlichen Kopfpartien, sowie der Kopf oberhalb graublau gefärbt.
Beim Weibchen ist der ganze Kopf in einem einheitlichem Braun, fast farbgleich mit dem ganzen Federkleid.

Turmfalke - Männchen
Turmfalke - Männchen
Turmfalke - Weibchen
Turmfalke - Weibchen