Graureiher auf Fischjagd 11.04.2018

Exakt 45 Minuten lang habe ich diesen Graureiher beim Fische fangen beobachten können. Insgesamt hat er in dieser Zeit 12 kleine Fische schnappen können.

Es war für mich wirklich sehr interessant diesen Graureiher auf seiner lautlosen Jagd nach Fischen mit der Kamera festzuhalten. Die Fische die er fing, waren sehr klein. Aber doch groß genug um sie in seinem Schnabel zu erkennen. Seine Körperhaltung, sein vorsichtiges Verhalten, das blitzschnelle Vorschießen seines Schnabels und vor allem seine Ausdauer, machen den Graureiher zu einem wirklich sehr guten Fischfänger.

 

Los geht's :-) Jedesmal, wenn er sein Schnabel in das Wasser tauchte und wieder rauszog, hatte er Erfolg und ein kleines Fischlein zappelte in seinem Schnabel. Ruck zuck, ehe ich mich versah, hatte er den kleinen Fisch auch schon verschlungen.

 

 

Fisch 1

 

 

Fisch 2

 

 

Fisch 3

 

 

Fisch 4

 

 

Hier hatte er dann die Richtung geändert, seine Blicke überflogen die Wasseroberfläche, um so weitere Fische zu entdecken. Bei diesem Ausspähen nach Fischen ließ er sich sehr viel Zeit. Ein Jäger mit viel Geduld und Ausdauer :-)

 

 

Fisch 5

 

 

Fisch 6

 

 

Fisch 7

 

 

Fisch 8

 

 

An einer anderen Stelle im Wasser, auch seine Umgebung hielt dieser Graureiher immer im Auge. Er überließ nichts dem Zufall :-)

 

 

Fisch 9

 

 

Fisch 10

 

 

Ooops ! War das etwa ein "Bäuerchen ?"

 

 

Während sich der eine den Bauch voll schlug, war man wo anders schwer am ackern ;-)

 

 

Fisch 11

 

 

Und nochmal volle Konzentration :-)

 

 

Fisch 12

 

Dann schien es für den Graureiher erstmal genug zu sein. Bei diesen vielen Fischen im Bauch musste man ja auch daran denken, dass der Abflug aus dem Wasser noch "leicht" und locker von statten gehen muss :-)