Nachwuchs bei den Graugänsen 03.05.2018

 

Es waren insgesamt drei Graugans Familien. Da sie alle ziemlich weit entfernt waren, nahm ich die Gänsefamilie in den Focus, die mir am nächsten war. Diese Familie hatte fünf kleine Flauschis. Nicht nur die ziemlich große Distanz, auch die Lichtverhältnisse waren alles andere als günstig. Immer wieder schoben sich dicke große Wolken vor die Sonne. Doch das alles entmutigte mich nicht. So hielt ich drauf was das Zeugs hielt.

 

Da alle drei Gänsefamilien dicht aneinander schwammen, hatten die Elterntiere viel zu tun um jeweils ihren eigenen Nachwuchs dicht bei sich zu halten, so dass die Kleinen nicht versehentlich dem falschen Familienverband folgten.

 

Diese Graugans Familie mit ihren fünf kleinen Flauschis habe ich dann für eine kleine Weile ins Visier genommen.

 

 

 

"Landgang" war angesagt. Der  flauschige Nachwuchs stürzte sich auf Land sofort auf irgendein Grünzeugs und langte mächtig zu.

 

 

 

 

Folgende Aktion von den Kleinen hatte mich dann doch etwas verwundert. Mit einem Male zogen die jungen Küken ohne ihre Eltern los um wieder ins Wasser zu kommen. Vier  Gänse Flauschis ergriffen urplötzlich die Selbstinitiative und staksten munter zurück ins Wasser.

 

 

 

Da paddelten sie nun im Wasser herum, ganz alleine, ohne ihre Eltern.

 

 

 

Aber die Elterntiere  waren nicht fern und haben diese Eigenmächtigkeit ihres Nachwuchses natürlich nicht übersehen. Ganz schnell folgten sie ihrem Nachwuchs ins Wasser zurück. So war diese Familie ganz schnell wieder komplett.

 

 

So drückte ich noch einige Male auf den Auslöser um diese schönen Momente festzuhalten.

 

 

 

Auf folgenden Bildern waren sie dann schon ziemlich weit entfernt und zogen immer weiter.

 

 

Nanu ? Nur vier kleine Flauschis ?

 

?

 

?

 

?

 

?

 

 

 

 

Da issa ja der fünfte ! Jetzt aber wacker hinterher ! :-)

 

 

Nach kurzer Zeit war Flauschi Nr. 5 wohlbehalten bei seiner Familie angelangt.