Graureiher (Ardea cinerea)

Der Speiseplan eines Graureiher ist recht vielfältig. Er findet seine Nahrung nicht nur am/im Wasser. So kann man ihn gar nicht so selten auch mitten in einer hohen Wiese, auf einer Tierweide oder auf dem Feld beobachten, wenn er ganz leise und langsam daher schleicht um sich Kröten, und kleine Säugetiere zu schnappen.

 

Vorsichtig schleicht man sich an den Weidetieren vorbei :-)

 

Graureiher mit Frosch

 

Zu großer Happen ? Nicht für den Graureiher

 

Graureiher mit den "üblichen"  Durchschnitts - Fisch - Häppchen

 

Fallen die Zeiten mal wirklich mager aus, dann müssen Regenwürmer dran glauben, um seinen Hunger zu stillen.

 

Um sich etwas aus dem Wasser zu fischen, scheut der Graureiher sich nicht, den Kopf auch mal ganz tief ins Wasser zu stecken.

 

Graureiher im Flug

 

Graureiher in hockender/sitzender Position

Auf die Beine achten :-)
Auf die Beine achten :-)

 

Eine immer wieder gestellte Frage: Können Graureiher schwimmen ?

Antwort: Jein/Nein - Sollte sich ein Graureiher mal mit der Tiefe des Wassers vertan haben, dann kann er sich einige Sekunden über Wasser halten.

Diese wenigen Sekunden muss er unbedingt nutzen um wieder aus der tiefen Wasserstelle fliegend hoch zu starten, sonst ist er verloren.

Instinktiv fliegt der Graureiher keine Wasserflächen an, er landet immer zuerst am Ufer eines Gewässers.