03.05.2018

Reiher im Visier

Reiher auf der Pirsch zu beobachten ist immer wieder faszinierend für mich. Die haben aber auch ein unwahrscheinliches Talent um kleine flinke Tierchen aus dem Wasser zu fangen. Es ist echt toll und spannend zu beobachten, wie hoch konzentriert sie dabei vorgehen. Sie haben ein fantastisches Gespühr, sie wissen ganz genau wann sie mit dem Schnabel ins Wasser stoßen müssen . . . und zack, schon zappelt etwas zwischen dem unbarmherzigen Schnabel. Aber das ist Natur, ob Frosch, Fisch oder anderes Kleingetier, das alles steht nun mal auf dem Speiseplan von Graureiher und Silberreiher.

 

Graureiher: Volle Konzentration, ich war „Nebensache“, obwohl ich relativ nah dran war

 

Eine Reiher-Version in weiß *ggg*

 

Einen weiteren Silberreiher konnte ich auf seiner Pirsch beobachten. Er war dabei etwas schneller unterwegs als sein grauer Artgenosse. Er stakste zielstrebig zwischen dem Schilf am Ufer entlang. Ob er dabei Beute machen konnte, ich weiß es nicht genau, er war einfach zu schnell unterwegs. Es ist ein Bild dabei, wo er etwas im Schnabel hat, um was es sich dabei handelt, da möchte ich mich aber nicht festlegen.